Konzepterarbeitung

gemeinsam Zukunft gestalten – Identität stärken

Die Siedlungsform Stadt passte sich in der Geschichte immer wieder wechselnden Bedingungen und Erfordernissen an. Integrierte Stadtentwicklungskonzepte dienen diesem notwendigen
Anpassungsprozess als Grundlage. In ihnen werden interdisziplinär Mittel und Strategien entwickelt, die Lösungsansätze für soziale, demografische, ökologische und wirtschaftliche Herausforderungen formulieren. Gemeinsam mit Kommunen, Bürgern und Trägern öffentlicher Belange werden Ziele für zukünftiges Handeln erarbeitet, die auf einer breiten Basis stehen. Für die Umsetzung der Ziele werden private und öffentliche Maßnahmen definiert. Integrierte Stadtentwicklungs-Konzepte sind eine zentrale Voraussetzung für Stadtentwicklung und Städtebauförderung.

Quartiersbezogene Handlungskonzepte vertiefen die gesamtstädtischen Leitlinien auf kleinräumiger Ebene. Die genaue Analyse der Ausgangssituation, die Herausarbeitung von Stärken und Schwächen bilden die Grundlage für eine umfassende Strategie zur dauerhaften Quartiersentwicklung.

 

Leistungsangebot

  • vorbereitende Analysen
  • gesamtstädtische Entwicklungskonzepte (InSEK)
  • teilräumliche- und Fördergebietskonzepte (SEKO)
  • integrierte Handlungskonzepte (IHK)
  • Städtebauliche Rahmenplanungen
  • Durchführung von Beteiligungs- und Abwägungsverfahren
  • Öffentlichkeitsarbeit