EU-Förderung

Entwicklung fördern – Lebensqualität verbessern

Im Rahmen des Operationellen Programms des Freistaates Sachsen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) fördert die Europäische Union im Zeitraum von 2014 bis 2020 unter anderem Vorhaben der nachhaltigen Stadtentwicklung in städtebaulich, demografisch, wirtschaftlich, ökologisch, kulturell und sozial benachteiligten Städten und Stadtquartieren, Maßnahmen zur Brachflächenrevitalisierung sowie die integrierte ländliche Entwicklung.

Die Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung ist ein zuverlässiger Partner für die Kommunen bei der Vorbereitung und Organisation, bei der Beantragung, Begleitung, Umsetzung und Abrechnung der europäischen Förderprogramme nach geltenden Richtlinien.

 

Leistungsangebot

  • Gesamtkoordination und  Umsetzung von Gesamtmaßnahmen mit der Stadt und dem Fördermittelgeber, Aufbau übergeordneter Projektstrukturen, Vernetzung und Koordinierung der Einzelprojekte, inhaltliche Zielkontrolle und Fortschreibung der Gesamtmaßnahme, Finanzplanung/–steuerung
  • Entwicklung von Projekten bis zur Antragsreife, Kostenplanung, Finanzierung / Förderung, Einwerbung von Drittmitteln, organisatorische Aufgabenstellungen, terminliche Abläufe und Klärung rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Erarbeitung von Förderanträgen für Einzelprojekte
  • Steuerung von Einzelprojekten in der Realisierung, Koordination der Projektplanung und Projektdurchführung, Ablaufsteuerung und Kostenkontrolle, Bewirtschaftung der Fördermittel, Terminkontrolle und –steuerung, Überprüfung und Fortschreibung der Projektinhalte sowie Erstellung von Projektdokumentationen
  • Akquisition, Unterstützung und Begleitung von externen Projektbeteiligten, Projektträgern und -steuerern
  • Mitwirkung bei der Berichterstattung und der begleitenden Evaluierung gegenüber dem Fördermittelgeber